www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Schimpansen und Menschen entwickeln sich ähnlich langsam
27.05.2020
Schimpansen entwickeln sich in einem ähnlichen Zeitrahmen wie Menschen. Das haben WissenschaftlerInnen des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig durch mehrjährige Beobachtungen von freilebenden Schimpansen im Taï-Nationalpark (Elfenbeinküste) herausgefunden. So konnten die Forscher feststellen, dass die Tiere, ähnlich wie beim Menschen, die grobmotorischen Fähigkeiten mit etwa vier Monaten, kommunikative Eigenschaften mit 12 Monaten, die Fähigkeiten zur sozialen Interaktion mit 14 Monaten und die feinmotorischen Fähigkeiten mit 15 Monaten entwickeln. „Nicht nur der zeitliche Rahmen, sondern auch die Erwerbsreihenfolge ähneln sich bei Schimpansen und Menschen, was unsere gemeinsame
Evolutionsgeschichte widerspiegelt", sagt Erstautorin Aisha Bründl. „Unsere Ergebnisse stimmen mit der Hypothese des verzögerten Nutzens überein, die besagt, dass eine längere Entwicklungsdauer für den Erwerb von Erwachsenen- Fähigkeiten notwendig ist.“ Schimpansen entwickeln zudem komplexere Fähigkeiten, wie etwa der Gebrauch von Werkzeugen und soziale Interaktionen, erst viel später und von Tier zu Tier unterschiedlich. „Diese Variation kann durch grundlegende Unterschiede im sozialen Umfeld, in dem ein Schimpanse aufwächst, aber auch durch andere Faktoren wie zum Beispiel die Ernährung verursacht werden und muss noch weiter untersucht werden“, erklärt Co-Autor Patrick Tkaczynski.
Weitere Nachrichten