www.tierhalter-wissen.de

Weiterempfehlen

Aktuelle Meldungen

Niedersachsen sagt illegalem Tierhandel den Kampf an
15.09.2020
Die niedersächsischen Regierungsfraktionen CDU und SPD wollen dem illegalen Handel mit Wild- und Heimtieren über Internetplattformen nun endlich ein Ende bereiten. Sie fordern neben einer Identitätsprüfung des Anbieters auch eine Registrierungs- und Chip- Pflicht in der EU für Hunde und Katzen. Am heutigen Montag (14.09.2020) soll bereits über Maßnahmen beraten werden. Meist sind es Hundewelpen, die
illegal über das Netz angeboten werden und aus sogenannten Vermehrerstationen kommen. Die Tiere sind häufig in einem sehr schlechten Zustand und leiden unter Krankheiten. Meist wurden die Tiere nicht geimpft oder medizinisch versorgt. Schon im Februar hatten sich EU-Abgeordnete in einer Resolution für härtere Strafen für am illegalen Handel Beteiligte ausgesprochen.
Weitere Nachrichten
19.10.2020